Das SRK steht an der Seite der Verletzlichsten

Ukraine - hier finden Sie wichtige Informationen

Das SRK Thurgau und andere Hilfswerke engagieren sich gemeinsam, um im Thurgau die Folgen des Krieges in der Ukraine zu bewältigen.

Freiwilligen-Pool
Du willst auch etwas tun und helfen? Wir können jede helfende Hand gebrauchen. Bitte registriere dich in jedem Fall zu allererst im Freiwilligen-Pool: https://forms.office.com/r/bRiNGiMaTz
Sobald du registriert bist, melden wir uns bei dir.

Aufgaben
Aktuell suchen wir Freiwillige für die untenstehenden Aufgaben. Zu jeder Aufgabe gibt es eine Beschreibung (Link). Schau sie dir an und entscheide, wo du gerne einen Einsatz leisten möchtest.

Hinweis: Genau wie die Situation in der wir stecken, ändern sich auch die Aufgaben ständig. Es macht deshalb Sinn, dass du immer mal wieder hier reinschaust. Als registrierte Person im Freiwilligen-Pool erhältst du regelmässig eine Info, wenn es wieder neue Aufgaben gibt.
 

Aktuelle Aufgaben

>> Engagement des SRK

Wie hilft das Schweizerische Rote Kreuz in der Ukraine?

Im Moment ist der Zugang zu vom Krieg betroffenen Menschen sehr erschwert. Aktuell liegt der Fokus darauf, den Menschen zu helfen, Zugang zu sauberem Wasser, Gesundheitsversorgung und psychologischem Hilfestellungen zu erhalten. Mitarbeitende und Freiwillige des Ukrainischen Rote Kreuzes leisten Erste Hilfe und stellen Lebensmittel, warme Kleidung und Unterkünfte für diejenigen bereit, die ihre Häuser verlassen mussten.

Was macht das Schweizerische Rote Kreuz in der Schweiz?

Wir haben einen Spendenaufruf gestartet, um die humanitäre Hilfe in der Ukraine zu unterstützen. Das Schweizerische Rote Kreuz hilft dem Ukrainischen Roten Kreuz und den Rotkreuz-Gesellschaften in den Nachbarländern finanziell und stellt mit der Unterstützung des Bundes mehrere Notfalllogistiker zur Verfügung. Diese helfen bei der Koordination und beim Aufbau der Nothilfe.

Ausserdem bereitet sich das SRK auf die Ankunft von geflüchteten Menschen aus der Ukraine vor. Es beantwortet Fragen im Zusammenhang mit der Einreise in die Schweiz. Der Suchdienst SRK unterstützt Menschen, die ihre Angehörige in der Ukraine vermissen. Wir koordinieren uns mit anderen NGO’s, damit Hilfe ganz gezielt geleistet werden kann.

>> Ihre Unterstützung in der Schweiz

Kann ich Lebensmittel, Kleider, Hygieneartikel oder andere lebensnotwendige Dinge spenden?

Vielen Dank für Ihr grosszügiges Angebot, dem SRK zu spenden.

Das SRK nimmt für die Nothilfe ausschliesslich Geldspenden an. Sachspenden müssten sortiert, gereinigt und transportiert werden, was unsere Hilfe verzögern würde. Das SRK führt deshalb keine Warentransporte ins Ausland durch. Die Hilfe von benötigtem Material vor Ort wird durch die Rotkreuz-Gesellschaften vor Ort koordiniert und möglichst lokal durchgeführt. Damit erhalten die Menschen vor Ort am schnellsten das, was sie am meisten brauchen. Das Schweizerische Rote Kreuz unterstützt das Ukrainische Rote Kreuz und die Rotkreuz-Gesellschaften der Nachbarländer finanziell, damit die benötigten Waren beschafft werden können. Die Geldspenden werden für das eingesetzt, was die betroffenen Menschen in der Ukraine im Moment am meisten brauchen.

Auch in der Schweiz kann das Schweizerische Rote Kreuz aktuell keine Warenspenden annehmen. Sollte sich dies aufgrund der Situation in den kommenden Wochen ändern, würden wir einen Anruf auf unserer Website und über unsere sozialen Medien kommunizieren. Bitte informieren Sie sich regelmässig hier. 

Ich möchte mich für's SRK freiwillig engagieren und Flüchtlingen aus der Ukraine helfen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an einem freiwilligen Engagement beim SRK.

Das SRK ist mit Hochdruck daran, sich auf die Ankunft von geflüchteten Menschen aus der Ukraine in der Schweiz vorzubereiten. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt noch zu früh, um bereits den Einsatz von Freiwilligen zu koordinieren. Sobald klar ist, dass Freiwillige zum Einsatz kommen und welche Kompetenzen vorausgesetzt werden, werden wir über die Website einen Aufruf mit näheren Informationen zu Standort und Zeitpunkt starten. Bitte informieren Sie sich regelmässig hier Ukraine: Hilfsangebote des SRK in der Schweiz (redcross.ch)

Wir freuen uns ausserdem über jede engagierte Person, die gerne in der Schweiz Freiwilligenarbeit leisten möchte. Auf unserer Website unter https://www.redcross.ch/de/unterstuetzen-sie-uns/freiwilligenarbeit finden Sie eine Übersicht der verschiedenen Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Kanton.

Ich möchte Wohnraum für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung stellen

Vielen Dank für Ihr Angebot, ukrainischen Flüchtlingen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Im Kanton Thurgau liegt die Zuständigkeit beim Amt für Soziales. Dieses koordiniert die Anfragen und kennt den entsprechenden Bedarf. Aktuelle Informationen finden Sie auf https://sozialamt.tg.ch/.

>> Ihr privates Engagement im Ausland

Kann ich in der Ukraine vor Ort helfen?

Herzlichen Dank für Ihre Solidarität. Das SRK entsendet keine Freiwilligen, sondern nur spezialisierte, für solche Einsätze geschulte Fachpersonen in Krisengebiete.

>> Aus-/Einreise von ukrainischen Staatsangehörigen resp. ihrer Angehörigen

Wie kann ich meine vermissten Angehörige in der Ukraine suchen?

Wenn Sie in der Ukraine vermisste Angehörige haben können Sie unseren Suchdienst SRK telefonisch (058 400 43 80) kontaktieren: Telefon 058 400 43 80, Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 – 12.30 Uhr und Mittwoch von 13.30 – 16.30 Uhr. Wir begleiten und unterstützen Sie bei der Suche.

Ich möchte meine Angehörigen in der Ukraine in die Schweiz holen. Wie kann ich das tun?

Personen aus der Ukraine brauchen kein Visum für die Schweiz.

Aktuelle Infos werden auf der Website www.sem.admin.ch aufgeschaltet.

Meine Angehörigen können nicht aus der Ukraine ausreisen. Kann das SRK unterstüt-zen?

Aktuell ist die Situation in der Ukraine sehr volatil und unübersichtlich. Das Ukrainische Rote Kreuz und das IKRK haben sehr limitierte Kapazitäten, da die Bewegungsfreiheit je nach Region aus Sicherheitsgründen extrem eingeschränkt ist. Weder das Ukrainische Rotes Kreuz noch das IKRK haben aktuell die Möglichkeit für Evakuationen. Die Rotkreuz-/Rothalbmondbewegung setzt sich dafür ein, dass so rasch wie möglich sichere Korridore für Not-Evakuationen eingerichtet werden.

Meine Angehörigen sind in der Ukraine und gesundheitlich angeschlagen. Kann das SRK bei der Evakuation unterstützen?

Aktuell ist der Zugang zu vom Krieg betroffenen Personen sehr erschwert. Es existieren noch keine sicheren Evakuationswege. Wir empfehlen Ihnen, in ständigem Kontakt mit ihren Angehörigen zu bleiben. Stellen Sie sicher, dass Kinder die Kontaktangaben wie Name und Telefonnummer einer Kontaktperson kennen.

Gibt es eine Liste über Soldaten, die im Konflikt gefallen sind?

Im Moment gibt es keine verlässlichen Informationen dazu. Wir können keine Website empfehlen mit verlässlichen Informationen.