Unterstützte Kommunikation

.Bei der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung wie auch in der stationären oder ambulanten Pflege sind wir zunehmend mit Menschen konfrontiert, die sich dauerhaft oder temporär sprachlich nicht mitteilen können. Unterstützte Kommunikation (UK) bietet Methoden und Hilfsmittel im Alltag – über Gebärden und Kommunikationstafeln bis hin zu elektronischen Geräten mit Augensteuerung.
Geeignet für: 

Pflegehelfer/-innen und Pflegepersonen, die mit Menschen mit Kommunikationsbeeinträchtigungen arbeiten, sowie Angehörige

Daten: 

Dienstag, 4. Juni 2019

Zeiten: 

08.30 - 17.00 Uhr

Dauer: 

1 Tag

Inhalte: 

Was bedeuten Einschränkungen in der lautsprachlichen Kommunikation?

• Wer ist betroffen?

• Wie begegne ich einem Menschen, der nicht sprechen kann?

• Kommunikationsentwicklung

• Welche Möglichkeiten bietet Unterstützte Kommunikation?

Die Teilnehmenden

• wissen, was Unterstützte Kommunikation ist und für welchen Personenkreis

sie eingesetzt wird

• kennen die Haltung und die Grundsätze Unterstützter Kommunikation

• kennen die verschiedenen Methoden und Hilfsmittel Unterstützter

Kommunikation

Fallbeispiele der Teilnehmenden werden in den Kurs integriert.

Kontakt und Anmeldung

Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Thurgau

Kurse

Rainweg 3

8570 Weinfelden

Kursstatus

keine garantierte Durchführung
freie Plätze verfügbar

Kursort

Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Thurgau

Rainweg 3

8570 Weinfelden