Schulungen für Angehörige, Staffel 3, Modul 2, Kommunikation und Selbstsorge

Die Teilnehmenden bilden sich in der Begleitung,
Betreuung und Pflege von älteren Menschen
weiter. Die Kurse vermitteln wichtiges Grundwissen
zu geriatrischen und demenziellen Themen sowie
zu den Bedürfnissen von Menschen im dritten und
vierten Lebensalter. Die Herausforderungen, denen
pflegende Angehörige in ihrer Rolle begegnen,
werden in den Schulungen ebenfalls thematisiert.
Ein grosses Augenmerk wird auf die Selbstsorge
der pflegenden Angehörigen gelegt.

Die Ziele der Teilnehmenden:
- kennen verbale und nonverbal Kommunikations-
und Verhaltensstrategien bei herausforderndem
Verhalten und instabilen Situationen
- erkennen die Frühzeichen eines Ausbrennens
- kennen präventive Strategien, um ihrer eignen
psychischen Gesundheit Sorge zu tragen
- kennen Möglichkeiten der Gewaltprävention
(Ebene Misshandlung)
- kennen Unterstützungs- und Beratungsangebote
und deren Finanzierung

Daten

Dienstag, 23. August 2022

Zeiten

19:00 bis 21:30 Uhr

Dauer

1 Abend

Kosten

Für die Teilnehmenden, die im Kanton Thurgau arbeiten, übernimmt der Kanton die Kosten im Rahmen der Geriatrie- und Demenzschulung

Zielgruppe

alle interessierten Personen


Kursleitung

Gabi Sieger, ensa-Instruktorin, dipl. Pflegefachfrau HF, Ausbilderin FA

Manuela Müggler, dipl. Pflegefachfrau HF, Ausbilderin FA

Dozentinnen/Dozenten

Gabi Sieger, ensa-Instruktorin, dipl. Pflegefachfrau HF, Ausbilderin FA

Manuela Müggler, dipl. Pflegefachfrau HF, Ausbilderin FA