Zeiten des Abschieds gestalten

Aspekte der Sorge für Betroffene am Lebensende

Blume Trauer
Menschen werden im Laufe ihres Lebens mit Abschied und Trennung konfrontiert. Das kann unerwartet geschehen und ist für Betroffene oftmals eine Herausforderung. Mit einer entsprechenden Themenwoche greift das SRK Thurgau verschiedene Aspekte des Abschiednehmens auf.

An diversen Anlässen werden Fragen gestellt, Antworten gesucht und auch gefunden. Sie erhalten wichtige Informationen, die Sie in Ihren Alltag mitnehmen können. Sie sind herzlich eingeladen!

Alle Anlässe sind kostenlos.

Eine Anmeldung ist nur für diese beiden Workshops nötig:

- Workshop für Pflegepersonen am Mittwoch, 6.11.2019
- Workshop für Eltern und Interessierte am Samstag, 9.11.2019

  • Freie Plätze verfügbar
  • Wenige Plätze verfügbar
  • Ausgebucht
  • Durchführung garantiert
Titel Datum Ort

Spiritual Care

In Zeiten des Abschieds brechen nicht selten Fragen auf, die im Alltag des...

05.11.2019 Weinfelden
  • freie Plätze verfügbar
  • keine garantierte Durchführung

Begleitung von Menschen mit Verlusterfahrungen

In der Begleitung von Menschen mit Verlusterfahrungen bewegen oft «grosse»...

06.11.2019 Weinfelden
  • freie Plätze verfügbar
  • keine garantierte Durchführung

Palliative Care im Thurgau - wo stehen wir heute?

Seit mittlerweile zehn Jahren ist Palliative Care im TG gesetzlich verankert...

06.11.2019 Weinfelden
  • freie Plätze verfügbar
  • keine garantierte Durchführung

Das neue Erwachsenenschutzrecht

Was ist ein Vorsorgeauftrag und was sind die Vor- und Nachteile eines solchen?...

07.11.2019 Weinfelden
  • freie Plätze verfügbar
  • keine garantierte Durchführung

Wenn Worte fehlen

Wenn Trauer, Hilflosigkeit und fehlende Erfahrung uns unfähig machen zu...

08.11.2019 Weinfelden
  • freie Plätze verfügbar
  • keine garantierte Durchführung

Abschied und Trauer bei Kinder - wie begleiten wir sie?

Auch Kinder erfahren Verluste und Abschied. Wie können Eltern und andere...

09.11.2019 Weinfelden
  • freie Plätze verfügbar
  • keine garantierte Durchführung